Aktuelles

Projekt Industriekultur-Atlas

Wer heute vom Genfersee zum Bodensee oder von Chiasso nach Basel durch die Schweiz reist, begegnet auf Schritt und Tritt der Industriekultur mit erlebnisreichen und identitätsbildenden Angebote der Technikgeschichte, die oft kaum bekannt sind. Berge, Kühe und Käse – so wird die Schweiz gerne von aussen wahrgenommen. Uhren, Schokolade und Banken sind ebenso zu Symbolen der Schweiz geworden. Sie sind untrennbar mit der  Industriegeschichte der Schweiz verbunden. Doch während die landschaftlichen Schönheiten des Landes touristisch vermarktet werden, fristet das industriekulturelle Erbe immer noch ein Schattendasein. Der Industriekultur-Atlas bringt die grossen und vor allem die über die Schweiz verbreiteten kleinen und oft ehrenamtlich geführten Institutionen der Industriekultur und Technikgeschichte zusammen und verbreitet deren Angebote für ein breites Publikum auf der nationalen und internationalen Bühne. Die zahlreichen kleinen Institutionen konzentrieren sich bei der Vermittlung zumeist auf die Interaktion zwischen dem Publikum und den Freiwilligen, die mit viel Fachwissen und Engagement vorführen, wie die Schweiz zu einer der führenden Industrienationen wurde. Die Institutionen vermitteln Erfindungsreichtum, Innovation und Unternehmertum der Vergangenheit. Sie sind Inspiration, wie sich die Schweiz heute und morgen weiterentwickeln kann. Der Verband Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz VINTES realisiert den virtuellen Atlas gemeinsam mit der Schweizerischen Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur SGTI. Die Zusammenarbeit mit der „European Route of Industrial Heritage“ stellt sicher, dass die Geschichte der Industrienation Schweiz auch auf europäischer Ebene erscheint. Mit Schweiz Tourismus als Kommunikationspartner erhalten die Institutionen der Industriekultur und Technikgeschichte in der Schweiz bei einem breiten Publikum die nötige Aufmerksamkeit.

2019-04-05_Popup

Ein Flug über die Industrielandschaften der Schweiz (1918-1933)

Der Schweizer Flugpionier Walter Mittelholzer fotografierte zwischen 1918 und 1933 die Schweiz aus der Luft. Schauen Sie sich einige der spektakulären Fotos im Video an. 

Jahresbericht 2019.

Aufgrund der speziellen Umstände, welche mit dem Corona-Virus einhergingen, konnte die diesjährige Jahrestagung und GV von VINTES leider nicht stattfinden. Der Jahresbericht 2019 ist allerdings plangemäss erschienen und bietet einen spannenden Einblick in die Tätigkeiten des letzten Jahres. Unterhalb finden Sie den Jahresbericht und die Stellungnahme des Vereins zur Kulturbotschaft. 

Unter dem Thema Freiwilligenarbeit.

Unter dem Thema Freiwilligenarbeit. Chancen und Grenzen fand am 27. April 2019 die 4. Jahrestagung und GV von VINTES im Musikcontainer Uster statt. Die Slides der Tagung finden Sie unterhalb: